Aufbruch

Heute heißt es Abschied nehmen von meiner 2. Heimat – Palma de Mallorca. Das Boot ist bereit, der Doktor lässt mich gehen und der Wind bläst aus der richtigen Richtung. Das Wetter macht uns den Abschied leicht – es ist seit geraumer Zeit nicht mehr wirklich erfreulich. 16 Grad mögen dem Norddeutschen im November angenehm, erstrebenswert und lau vorkommen. Wenn man aber gleich morgens im Boot damit konfrontiert wird, ohne die Möglichkeit eben mal die Heizung aufzudrehen oder den Kamin an zu machen, kann das schon nerven.

Zunächst werden wir heute Richtung Ibiza davon segeln und dann weiter zur spanischen Festlandküste. Die Wettervorhersage sieht Winde aus nord-westlichen Richtungen bis Stärke 7 vor. Wenn das wie versprochen eintrifft werden wir wohl ohne Pause durch segeln, damit die Brise optimal ausgenutzt werden kann.  Irgendwo hinter Cartagena dürfte dem Wind dann die Puste ausgehen und wir müssen vermutlich bis Donnerstag auf frischen Westwind warten. Das sollte uns dann endlich nach Gibraltar bringen.

Die Meerenge zwischen Mittelmeer und Atlantik ist die letzte Haltestelle vor dem großen Nichts. Hier gilt es noch einmal den Proviant aufzustocken, den richtigen Wind und günstige Tiden abzupassen und dann endlich auf den großen Teich hinaus zu schlüpfen. Aber keine Angst, vor dem Sprung in die Karibik wird noch einmal auf den Kanaren, und eventuell vorher auf Madeira Pause gemacht.

This entry was posted in Deutsch, Seefahrt. Bookmark the permalink.

3 Responses to Aufbruch

  1. Tina says:

    Jetzt ist es soweit :o) Endlich! Was fuer ein Gefuehl…
    Wuensche euch Traumwinde, die euch sicher ueber den Ozean tragen. Seid umarmt udn liebe Gruesse aus Siem Rep…:o)

  2. kiki2 says:

    Hallo Thomas und Gaylyn
    Ich wünsche euch einen wunderbaren Törn und freue mich immer, über eure blogs von euch zu hören. Macht’s gut und bleibt vor allem gesund
    Liebe Grüße
    kiki2

  3. Conny-nie says:

    Hallo Thomas, Gaylin und Crew,
    auch von Deinen. Ex-Nachbarn alle guten Wünsche für Eure Reise! Mögen die Winde mit Euch sein und natürlich immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel :-))
    Michi, Conny and family

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *