Geschafft !!!

Martinique

Zunächst einmal ein frohes neues Jahr an alle. Auch wir haben das Jahr 2012 erfolgreich überlebt und haben obendrein wieder Verbindung zum Rest der Welt. Und zwar nicht nur ein Satelliten-Telefon sondern einfach so. Rüberspringen und gut – die letzten 3 Wochen war die begehbare Welt an der Reling definitiv zuende… Nun fester Boden – das Schlaraffenland: Süßwasser, Bier, Nahrungsmittel, Unterhaltung, Menschen, Internet – alles im Überfluß vohanden.
Die Insel heißt Martinique und gehört zu Frankreich. Anlegen war gestern Nacht um 3:00

Begrüßungskomittee

Uhr Ortszeit. Zum Jahreswechsel segelten wir noch durch den St.Lucia Channel zwischen den Inseln (Martinique und St.Lucia) hindurch und konnten das spärliche Feuerwerk auf beiden Inseln verfolgen. Danach galt es noch die etwas trickreiche Einfahrt in den Hafen von Martinque zu meistern, was ohne Zwischenfälle gelang und dann lagen wir plötzlich an der Tankstelle der Marina – fest. Ein seltsames Gefühl nach über 3 Wochen auf See.
Heute Morgen wurde noch einmal umgeparkt und eingecheckt und danach erst einmal zum Frühstück im Mango Bay eingekehrt. Es gab Cafe au Lait, dazu Croissant au Chocolat, Baguette Rührei auf französisch (seltsam) und dazu ein Bier. Köstlich.. Nun – frisch geduscht – fröne ich den Freuden des Sauberseins und des Internets.

This entry was posted in Deutsch, Seefahrt. Bookmark the permalink.

8 Responses to Geschafft !!!

  1. Dagmar says:

    wish you all a happy new year and congratulations to your first atlantic crossing. You made it !!!! so now relax and enjoy the caribean.

  2. Christian says:

    Hallo ihr Seemänner und Frauen, auch wir freuen uns mit Euch und Eurem erfolgreichen Jahreswechsel ins 2013, wie wollt ihr das die nächsten Jahre toppen? Voller Genuß ins neue Jahr das hat was und dann noch mit den schönsten Aussichten. Ein wenig Neid kann ich da nicht unterdrücken 😉 Wir haben aber auch bis 4.00 Uhr getanzt und mit einigen Leuten in Ahrensburg gefeiert, das Jungvolk hat es bei uns krachen lassen, so ist das wenn man alt wird, da trennen sich dann die Wege.
    Freue mich auf neue Berichte …und wackelt der Boden noch unter den Füßen?
    Ganz liebe Grüße Christiane & family

    • thomas says:

      Hallo Kinder,
      alles Gute zum neuen Jahr. Unseres began eigentlich so richtig erst mit dem Frühstück am 2. Januar. Neujahr war hier Totentanz und alles geschlossen bis auf eine Kneipe. Am Mittwoch war dann der lokale Markt offen und es gab frische Früchte zum Frühstück und es ist Saison für Maracuja. Und das nachdem alles Frische an Bord schon vor 2 Wochen alle war. Köstlich ! So kann es weiter gehen..

  3. kiki2 says:

    Da kann ich mich den Gratulationswünschen nur anschließen. Das habt ihr toll gemacht. Jetzt ist relaxen angesagt. Ihr habt es euch wirklich verdient. Ich wünsche euch ein gutes Einleben in der Karibik und ein wundervolles Jahr 2013. Viele liebe Grüsse aus der Heimat
    kiki2

  4. dietmar says:

    Lieber Thomas,

    du hast es geschafft, was für ein toller Start in das neue Jahr, das neue Leben hast du ja schon gegonnen.

    Genieße das Leben,

    Mein Grinsen kannst du leider nicht sehen, ich freue mich für dich!

    • thomas says:

      Moin Dietmar,
      ein frohes neues Jahr an Dich und die Deinen. Mein Grinsen tut schon langsam weh. Ich schaue mich die ganze Zeit um und denke ‘Mein Gott Du bist tatsächlich da’. Auf dem ‘Tacho’ von Qi stehen mittlerweile kanpp 4400 Seemeilen seit Malle – macht gut 7900 km. Der ganze Spass hat seit dort knapp 2 Monate gebraucht – inklusive der Pausen auf Gran Canaria und Gibraltar.
      Das Schöne daran ist irgendwo anzukommen und nicht das Gefühl zu haben, dass man es eilig hat – Zeit spielt keine Rolle..
      In diesem Sinne wünsche ich auch Euch ein gelassenes Jahr 2013 !

  5. Andreas Hartmann says:

    Moin Seemänner und Frauen (Sorry hörte sich so einfach besser an)
    Frohes neues Jahr aus der Bretagne in die Karibik! Nun mußte ich einfach mal was schreiben, wo ihren den Hafen eingefahren seid wo auch ich viele Jahre mein Unwesen getrieben habe. Ich werde gerade von Backbord dazu gedrängt das Wort “Unwesen zu Spezifizieren” hiermit also auch liebe Grüße von Linda!

    Habe in Martinique mein ersten Chief Mate Posten auf der HORNCLIFF meinem Bananen/Stückgut Dampfer angetreten. In Martinique haben wir immer das Freifall Rettungsboot zu Wasser gelassen und sind rüber zum Markt gefahren. Manchmal wenn Zeit war auch in die Marina in der ihr jetzt liegt. Ok, wir waren nicht annähernd so schön wie die QI aber sicher eines der Boote die man aufgrund der Hässlichkeit immer noch erinnert!

    Anschließend ging es dann nach St.Lucia, mein persönliches Highlight. Dort hatten wir mal ein Wochenende und konnten ein Auto für eine Inselrundfahrt mieten. Reggaeboxen locker 2 Meter hoch mitten auf der Strasse und echt coole Typen. Allerdings ist dort auch etwas Vorsicht angebracht. Geht halt nicht jedem gut dort.

    Anyway – ihr habt es geschafft – echt starte Leistung, ich ziehe die Mütze!
    Weiterhin alles gute,
    Backbord Linda und Captain

    • thomas says:

      Hey Seebär, hallo Linda,
      schön mal wieder von Euch zu hören und ein frohes Neues !
      Ich kann es auch noch gar nicht recht fassen, dass ich jetzt tatsächlich in der Karibik wohne. Habe zwar lange genug daran gearbeitet, aber dann kommt es doch überraschend. Fühlt sich aber gut an und Martinique ist ja auch erst einmal ein sehr europäischer Einstieg.
      Hier wird jetzt zunächst ein wenig gechillt, ein paar Sachen in Ordnung gebracht (Versorgungslage ist gut) und dann geht es weiter Richtung Norden. Die dominikanische Gastflagge liegt schon bereit. St. Lucia kommt später dran.
      Ich erinnere mich immer noch gerne an unseren kleinen Ausflug im Frühjahr – hat Spass gemacht.. Sagt Bescheid wenn es Euch in die Karibik verschlägt, dann wiederholen wir das..

      Liebe Grüße
      Thomas

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *