Angekommen

Qi in Tahuata, MarquesasAngekommen sind wir schon am 12.06 in Hiva Oa auf den Marquesas. Bis wir ein Internet Cafe gefunden haben hat es aber weitere 15 Tage und 3 Inseln gedauert. Auf Hiva Oa war Internet kaputt. Auf Tahuata und Fatu Hiva nicht verfügbar. Nun sind wir auf Nuku Hiva und haben uns der Horde von Kommunikations-Junkies angeschlossen, die jeden Tag in der Hafenkneipe über ihre Computer, Tablets und Telefone gebeugt versuchen mithilfe des rekordverdächtig langsamen Internets mit der Aussenwelt in Kontakt zu bleiben. Der erste Tag war dem Spam gewidmet der meine Posteingänge verstopfte..
Fatu Hiva, Bay of VirginsAuf den Inseln, die wir zuvor besucht haben ist die Moderne noch nicht angekommen. Geld wird eher ungern genommen, Tauschen ist angesagt. Darauf waren wir nicht vorbereitet. Aber für ein paar Dosen Bier (billig und massenweise in Panama eingekauft), eine billige Kinderangel, die unsere Atlantik-Crew an Bord vergessen hat (10 Pampelmusen + 5 Pampelmusen Zugabe für die Ausleihe unseres Kajaks an die Dorfjugend) und zwei Packungen Zigaretten noch aus Kolumbien haben wir Unmengen von Pampelmusen, Orangen Limonen, Papaya und Kokosnüsse getauscht. Speziel die Pampelmusen sind der Knaller. Bis zu Volleyball groß sind sie echte Geschmacksbomben. Mehr dazu, vielleicht sogar mit Fotos (wenn das Internet mitspielt) in den nächsten Tagen ..

This entry was posted in Deutsch, Seefahrt. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *