Die Freiheit der Information

War das wirklich eine gute Idee von Amazon mitten im einsetzenden Weihnachts-Geschäft ein politisches Statement wie den Rauswurf von Wikileaks aus Ihrer Hosting-Plattform zu setzen ?  Ist doch schade um all die kostbaren Nerd-Geschenke, die jetzt anderswo bestellt werden. Ich jedenfalls habe beschlossen, dass Amazon & Co von meinem diesjährigen Weihnachtsumsatz nichts abbekommen. Es wurde eh mal wieder Zeit etwas gegen die Konzentration im Online-Handel zu unternehmen…

Der politische, wirtschaftliche und sonstige Schaden, den die Veröffentlichung der Botschafts-Depechen verursacht hat ist zum Teil sicherlich bedauerlich. Dass dieses Ereignis als willkommener Anlaß genommen wird, die Informations-Freiheit im Internet weiter zu beschneiden halte ich für noch bedauerlicher. Unternehmen wie Amazon und Paypal, die als Erfüllungsgehilfen der Amerikanischen Regierung auftreten, sollten von allen abgestraft werden, die auch in Zukunft Wert auf ein Sprachrohr für unangenehme Wahrheiten im Internet legen.

Einen sehr informativen Artikel zum Thema habe ich auf http://gutjahr.biz gefunden..

This entry was posted in Allgemein, Deutsch, Politik and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *