Mission Accomplished

Gestern bin ich mit meinem Boot zum ersten Mal Segeln gewesen. Sie segelt, so viel kann man schon mal sagen. Allerdings ist das alles nicht so leicht, wie ich es mir vorgestellt habe. Zunächst habe ich mein Boot nicht einmal alleine aus dem Liegeplatz heraus bekommen. Wenn man mit ihr langsam scharf rechts (Tschuldigung: Steuerbord) herum will, muss man wissen was man tut und wie man es tut.

Glücklichweise war Bernd dabei, der sich bereitgefunden hat, mich auf meinem ersten Ausflug im eigenen Boot zu begleiten. Außerdem war Sven mit von der Partie, der nun Fender, Festmacher , Schoten und diverse andere Dinge mit Leinen zu bedienen  gelernt hat. Bernd ist mein Held. Es gibt nicht so viele Menschen die sich bereitwillig in schwierige oder peinliche Situationen begeben um anderen Leuten etwas beizubringen. Genau das hat er geduldig und sehr professionell absolviert. Die erste Stunde haben wir Anlegen, Drehen und Rückwärtsfahren trainiert – erst an einem leeren Kai dann mitten im Gewühle der Yachten.  Stress pur.

Dann wurde gesegelt. Quer über die Bucht von Palma unter der  Armada einfliegender Air-Berlin-Maschinen unterdurch an die Steilküste hinter S’Arenal. Und sie segelt wie verrückt. Bei 3-4 Windstärken und Vollzeug lief sie hart am Wind knapp 6,5 Knoten und hat ordentlich Lage geschoben (Übers. für Landratten: das Boot lag anständig schräg). Göttlich! Sven hätte man das breite Grinsen operativ entfernen müssen und mir vermutlich auch.

Dann Ankermanöver, Ankerbier vor lieblichem mallorquinischen Küsten-Idyll und zurück in den Port de Palma wo ich mein Boot höchstselbst wieder an seinem Liegeplatz abgestellt habe.

This entry was posted in Deutsch, Reisen, Seefahrt. Bookmark the permalink.

6 Responses to Mission Accomplished

  1. Ralf D. says:

    Glückwunsch Thomas, und immer ne handbreit Wasser unter’m Kiel.

  2. Kobalear says:

    Heyheyhey, supertoll, und ich nicht dabei, um auch ein vermutlich inoperables Grinsen aufsetzen zu können. Aber das kommt hoffentlich noch, sobald ich mein Karibik-Eignerbetreuungsprogramm hinter mir hab, uffa.
    Weiter so Thomas, bald gehört Dir die See!

    • thomas says:

      Moin Konrad, mein Dank für die gute Empfehlung bei der Bootssuche gehört Dir. Freue mich schon auf unseren ersten Ausflug, wenn Du im Dezember wieder hier bist.

  3. Tina says:

    Oh wie toll, ich freue mich für dich!!! Es muss ein irres Gefühl gewesen sein, das erste Mal das Steuerrad in der Hand zu halten und die Qi zu segeln… Alles Liebe, Tina

  4. Silvie says:

    Hi Thomas, ist das supergeil – aber ich ahnte es doch: Segeln ist Arbeit und anstrengend. Was hältst Du davon: Peter hilft mit beim Segeln und ich werde ich mich mit einem Longdrink aufs Deck setzen und ein bißchen rumträumen, bis dann zum Sonneuntergang das Essen kommt… ;-)) Bussi aus Hamburg!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *