Menorca

Gerade bin ich von einem Kurztripp um Menorca zurück – liege in einer Bucht neben dem Hauptstrand von Cala Ratjada (Volksmund: Cala Rattata). Tagsüber wallen die Beats über die schmale Landzunge herüber, die mich von dem Teutonengrill Nr. 2 auf Mallorca trennt und demonstrieren plastisch, wie Reisen auch aussehen kann.

Mahon, Menorca

Fazit einer kurzen Inspektion des Strandes gestern abend: Sackweise junge deutsche mit hochroten Gesichtern (vom Sprit) hochroten Gliedmaßen (von der Sonne) und stumpfen, schwer alkoholisierten Gesichtern. Schön, es war schon 19:00 Uhr und das war die Nachhut – die übrig gebliebenen. Trotzdem nicht einladend, man fragt sich wie die Mallorquiner das ertragen ohne ihre gute Laune und ihre Freundlichkeit zu verlieren, die einen überall umfängt wenn man einen Markt, einen Laden oder eine Bar betritt, die gerade nicht von Touristen belagert wird.

Mahon

Ich habe mich mittlerweile gut auf Mallorca eingelebt und fühle mich hier wohl. Wenn man nach Menorca kommt, fällt sofort auf was auf Malle unterschwellig trotzdem stört – zu viel Tourismus. Menorca überrascht den Ankömmling mit unverdorbener Natur in Form von Natur-Reservaten und Biotopen sowie mit entspannten, immer noch spanisch geprägten Städten. Die vergleichsweise zufällige Auswahl von Ankerbuchten, die wir angelaufen haben, stellte sich als Volltreffer heraus. Wunderschön, naturbelassen mit Lagunen und Dünenlandschaften im Hinterland. Die Städte (Fornells und Mahon) strahlen einem unverdorbenen, ursprünglichen Charme aus. Wo in Mallorca alles auf Touristen ausgerichtet ist, findet man in Mahon noch haufenweise kleine Juwelen. Krämerläden, die aussehen wie aus einem anderen Jahrhundert, vollgestopft mit Dingen, die der Tourist nicht braucht. Marinas, die einem Dinge leihen ohne Pfand zu verlangen, Liegeplätze mitten in der Stadt an der Promenade…Einfach schön.

Sobald ich meine Todo’s in Palma erledigt habe geht es wieder hin…

Menorca, Cala Trebaluger

This entry was posted in Allgemein, Deutsch. Bookmark the permalink.

3 Responses to Menorca

  1. Silvie says:

    Huhu Thomas,
    wo bleiben neue Bilder? ;-)) Wir brauchen dringend Inspirationen hier im Hamburg (15 Grad, gefühlte 10), ist der Sommer etwa schon wieder druch?
    Brrr&viel Spaß mit deinen nächsten Gästen und Skippern
    Silvie

    • thomas says:

      Jetzt ist erst einmal ein paar Tage Palma angesagt und dann ein kurzer Heimaturlaub. Ich kann Dir also demnächst ein paar Fotos von den gefühlten 10 Grados einstellen oder ich pack mir einfach ein paar Sack Sonne in meine max 10 Kg. Handgebäck (Ryan läßt grüßen)…

  2. Silvie says:

    Hi Thomas,

    dann komm’ doch mit Sonne und guter Laune und einem Iberico-Schwein mal bei uns zum Grillen (im Regen bei 16 Grad) vorbei. Don’t worry, wir nehmen Dich auch ohne das Schwein… ;-)) Von wann bis wann weilst Du denn hier im Norden?
    LG, auch vom Kochmonster

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *